Dienstag, 19. November 2013

Rezept Amerikaner (und kurze Putzigeschichte)

Hallo ihr Lieben! Da ich mich heute schon etwas besser fühle und auch gerade Zeit habe, melde ich mich mit einem Rezept für euch zurück! :) Ich habe vor ein paar Tagen Amerikaner gebacken und sie sind erstaunlicherweise gelungen :D Ich bin nämlich leider ein kleiner Tollpatsch und bei mir geht manchmal was schief. Diesmal war auch etwas passiert.............mir ist die Schüssel, in der der Teig war gebrochen -.- Ich hatte noch eine zweite Schüssel neben mir stehen, aber ist halt doch ein wenig rausgelaufen T__T
Na ja, aber die Amerikaner sind auf jeden Fall gelungen! Mein Ergebnis seht ihr auf dem ersten Foto. Das waren die letzten vier Stück, aber die ersten, die ich mit der Glasur bestrichen hatte. Deswegen sehen sie etwas unordentlich aus :D Danach hab ichs besser gemacht :)


Das Rezept:
- 180g Zucker
- 100g Margarine (oder Butter)
- 2 Eier
- 1/4 L Milch
- 20g Hirschhornsalz (ungefähr ein Teelöffel)
- ca. 1/2 Kg Mehl


Margarine, Zucker und Eier zusammenschlagen. In die Milch tut ihr das Hirschhornsalz und lasst es sich darin auflösen. Danach fügt ihr die Milch zur Masse dazu und mixt alles zusammen. Am Ende gebt ihr das Mehl hinzu und vermischt nochmals alles.
Der Teig muss etwas fester sein, also gebt bei Bedarf noch etwas Mehl dazu.
Daraufhin gebt ihr den Teig z.B. mit einem Suppenlöffel auf ein Backblech. Vergesst nicht, Abstände zu lassen. Die Temperatur sollte zwischen 200° und 220°C liegen. Bei der Zeit müsst ihr etwas nach Gefühl gehen. Hängt auch beispielsweise von eurem Ofen ab. Bei mir hats so in etwa 20 Minuten gedauert und ich hatte am Ende 16 Amerikaner mit dem Teig machen können.
Die fertigen Amerikaner könnt ihr dann dekorieren wie ihr wollt :)


Zum Schluss will ich euch noch eine kleine Fotostory von unserem Putzi zeigen :D Ich hoffe, sie gefällt euch.





Der Kleine hätte am liebsten alles verputzt, aber wir passen natürlich auf ihn auf ;)

Kommentare:

  1. Hirschhornsalz kenne ich gar nicht, noch nie gehört.

    Die Amerikaner sehen sehr lecker aus <3

    Die Fotostory mit Putzi ist zuckersüß ;D Richtig goldig, da sieht man richtig wie der kleine sich auf die Amerikaner stürzten will *_* <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann muss ich mich mal umsehen :)
      Das glaube ich, Putzi ist ja auch ein süßer Goldschatz :) Sieht so aus als hätte er ein kleiner Schnurrbart so süß :D

      Danke Süße <3 Du hast doch eine tolle Figur, allein das Foto wo du gepostet hast mit deinem Dirndl siehst du doch super aus :))
      <3

      Löschen
  2. Hirschhornsalz ist doch ein Ersatz für Backpulver, oder? :)

    AntwortenLöschen
  3. Die Bilder sind sooo süß :)
    Aber das Rezept ist natürlich auch super :) Ich liebe Amerikaner :)

    Dein Blog gefällt mir wahnsinnig gut. Folge dir nun via GFC. Schau doch mal bei mir vorbei. Vielleicht gefällt dir mein Blog auch so sehr :)

    Liebe Grüße,
    Mareike :)

    AntwortenLöschen
  4. Mmh Amerikaner sind echt super lecker, muss ich auch mal wieder essen, vielleicht ja nach deinem Rezept =P
    Und die Bilder + die Story sind ja mal mega goldig *-* Musste echt schmunzeln ^^

    AntwortenLöschen
  5. Sind auch die ersten Schuhe die mir von Primark passen :)
    Die Amerikaner sehen lecker aus, hab erst gestern welche gegessen.

    AntwortenLöschen
  6. Die sehen voll lecker aus! :)
    Selbstgebackenes schmeckt am Besten& Putzi ist voll niedlich :))
    LG <3

    AntwortenLöschen
  7. Sieht mega lecker aus! Hab mir vorgenommen irgendwann auch mal Amerikaner zu backen, die sehen nämlich so köstlich aus *.*

    AntwortenLöschen
  8. hahaha süß :D die sehen aber auch lecker aus *.*

    Danke für deinen lieben Kommentar :*

    AntwortenLöschen