Montag, 29. Mai 2017

Schwangerschaftstagebuch Teil 8: Braucht man Umstandsmode?

Hallo ihr Lieben,



heute kommt ein weiterer Teil des Schwangerschaftstagebuchs. Diesmal geht es um Mode für Schwangere.
Braucht man unbedingt Umstandsklamotten? Meiner Meinung nach braucht man keine speziell für Schwangere gefertigte Kleidung. Ich habe so etwas fast nicht gekauft. Ich fand die Sachen schon vor Jahren nicht sehr schön. Gut, die Umstandsmode hat sich sicherlich geändert und heutzutage sieht das ein oder andere Teil vielleicht auch ok aus, aber meins ist das einfach nicht. Das ist natürlich Geschmackssache und wenn man sich da etwas von kaufen möchte, warum nicht? Gibt ja hin und wieder doch ein paar modische Teile.
Auch wenn ich keine sogenannten Umstandsklamotten gekauft habe, bin ich nicht um ein paar neue, größere Kleidungsstücke herum gekommen. Der Körper verändert sich, man nimmt zu - da passen viele Klamotten dann einfach nicht mehr. Es muss aber halt keine spezielle Mode für Schwangere sein, die man wahrscheinlich nach der Schwangerschaft nicht mehr tragen wird. Man kann mit ein paar bestimmten Teilen, die vielleicht ein, zwei, drei........Nummern größer ausfallen auch gut klar kommen und diese teilweise später weiter tragen.
Beachten muss man weiterhin die Jahreszeiten bzw. das Wetter, sowie die Größe der Kugel zu diesem Zeitpunkt.
Wenn man im Winter einen großen Bauch hat, hat man natürlich andere Kleidungsmöglichkeiten als eine Hochschwangere im Sommer.

Im letzten Post habt ihr ja gesehen, wie groß mein Bauch war. Die Zeit, in der er  größer war, war es schon kühler. Was habe ich mir dann also für Klamotten besorgt? Na z.B. ein paar neue Oberteile. Gerade bei Pullis kann man lockere Modelle wählen, die man dann entsprechend eine oder zwei Nummern größer kauft. Praktisch sind ebenso längere Oberteile, die den Hintern bedecken, denn da hat der Bauch auch gut Platz zum Wachsen :) Ich habe solch ein Oberteil auch in Größe 36 gekauft, welches ich immer noch trage. Da es nicht hauteng ist, konnte ich es mit Kugelbauch und ohne tragen.
Longtops eignen sich gut für drunter und müssen nicht zwangsweise mehrere Nummern größer als die eigentliche Kleidergröße gekauft werden.
Lockere (Pulli-)Kleider oder ein Rock mit Gummizug sind ebenfalls praktisch.

Kommen wir nun zu dem Part unterhalb des wachsenden Bauches. Da ich nicht nur am Bauch nach vorne, sondern auch in die Breite gewachsen bin, brauchte ich andere Hosen :D Da habe ich mir allerdings nicht viel neues gekauft. Wenn ich mal unterwegs war, habe ich Jeggings getragen. Ansonsten trug ich gerne Jogginghosen. Das Beste überhaupt :D Mein Papa hatte mir sogar extra eine von Kappa geschenkt :)
Bei Hosen muss man entscheiden, was man mag. Mich störte es überhaupt nicht, dass sie unterm Bauch verliefen, aber vielleicht mögt ihr es lieber, wenn die Hose den Bauch bedeckt. Dafür eignen sich Umstandshosen natürlich besser.



Ein für mich typisches Schwangerschaftsoutfit
Jeggings, ein Basic-Top und ein lockeres
Oberteil, welches den Hintern bedeckt (nur
auf dem Foto halt nicht :P)


Meine Füße haben sich während der Schwangerschaft nicht groß verändert. Aus diesem Grund konnte ich meine Schuhe wie gewohnt tragen. Meistens waren es Chucks. Zum Ende der Schwangerschaft habe ich dann allerdings gerne meine Reebok-Sportschuhe getragen, da sie bequem sind. Für Frauen, die mit Wassereinlagerungen zu kämpfen haben, sind Sportschuhe allgemein wohl die bessere Wahl.


Insgesamt finde ich, dass man sich eher bequem anziehen sollte. Das heißt nicht, dass man sich nicht was Hübsches anziehen kann, nur hatte ich absolut keine Lust mich in irgendwas reinzupressen :D
Was tragt oder habt ihr während der Schwangerschaft getragen? Habt ihr viele neue Sachen gekauft oder schon vorhande Kleidung mit ein paar neuen Teilen kombiniert?


Kommentare:

  1. Ich habe keine Umstandsmode, das einzige was ich habe ist eine Umstandsleggings von H&M und Rossmann, finde die nämlich super bequem :). Ansonsten hat mein Freund mir ein paar Jeans ein paar Nummern größer gekauft, da fühle ich mich einfach wohler wenn nicht alles so eng sitzt. Tops habe ich mir auch ein bisschen größer gekauft, vor allem dass der Bauch nicht so rausguggt xD Wie war für dich eigentlich die Geburt? Ich habe davor ja ein bisschen Angst :D

    Dankeschön Liebes <33
    Das macht doch nichts :)
    Wie süß, dass du einen kleinen Bub hast *_* Ich freue mich schon riesig auf meinen :D

    Ich bin auch froh drum, nur mittlerweile bei der Hitze ist es doch schon ein bisschen anstrengend :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das tut mir total leid, dass das deinem Körper gar nicht gut getan hat :(
      Ich freue mich auch, dass es so gut läuft kann auch so bleiben thihi
      Ja klar können uns sehr gerne privat darüber unterhalten :))

      Löschen
    2. Habe dir geantwortet auf deine E-Mail <3

      Löschen
  2. Oohh ^___^
    How cute you are, I'm in love :*
    I'm now following you #193, how about to visit my blog and follow me back, I would be glad? <3
    limitededitionlady.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe zum Teil Umstandsmode gekauft, da ich irgendwie in die meisten Sachen nicht mehr reingepasst habe. Hatte aber auch einen Riesenbauch mit Zwillingen. LG Romy

    AntwortenLöschen