Montag, 11. Februar 2013

Haar-Update Nr.3

Heute kommt das dritte Haar-Update. Ich habe die letzte Zeit darauf verzichtet, da ich das Gefühl hatte, sie würden einfach nicht wachsen. Natürlich ist das Quatsch. Sie wachsen recht gut und schnell nach, was mich wirklich sehr freut! Ich hatte trotzdem dieses Gefühl, weil man ja anfangs den Unterschied nicht so wahrnimmt.
Jetzt merke ich so langsam jedoch, dass sie länger geworden sind :) Sind natürlich immer noch viel zu kurz, aber die 70 cm erreiche ich sicher bald wieder :D

Von vorne sieht es momentan so aus...


Die von der Friseur-Tante ganz kaputt gemachten sind auch etwas länger geworden, aber natürlich sind es immer noch mindestens 10 cm Unterschied (wenn nicht sogar mehr).
Ich will meine Haare erst einmal länger wachsen lassen und dann nach und nach angleichen. Heißt: Zwischendurch die Spitzen etwas kürzen. Natürlich wird das sehr, sehr lange dauern bis sie wieder einigermaßen gleichlang sind.

Nein, ich habe nicht von Natur aus schwarze Haare :D Der Ansatz sieht nur so dunkel aus :D
Die Haare sind etwas "schief" o.O Mitte März werde ich meine Familie besuchen und meine Mama darum bitten, sie anzugleichen :) Momentan ist es mir egal, wie ich aussehe -.-

Ich hatte leider auch noch absolut keine Zeit mich weiter um die Versicherungssache zu kümmern. Ich versuche aber, es so schnell wie möglich nachzuholen, sodass ich spätestens im März alles abschicken kann. Ich werde euch dann berichten, was dabei raus gekommen ist!

Kommentare:

  1. na da ist aber schon einiges nachgewachsen.. :) schön weiter züchten.. das wird schon wieder.. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ich find auch, dass die schon wieder sehr weit gewachsen sind. Beim Spitzenschneiden hab ich jahrelang nur meinen Freund rangelassen: einfach mit einem schwarzen Tape die unteren Spitzen auf dem nackten Rücken abkleben und darüber abschneiden. Fertisch. Da kann man dann ganz wunderbar beeinflussen, wie viel man abgeschnitten haben möchte. Ich müsste auch dringend zum Friseur... Sieht schon sehr nach "ombre" aus, aber nicht so ganz gewollt...

    LG

    AntwortenLöschen
  3. Hey süße,
    hab mich ja schon lange nicht mehr gemeldet. sorryyyy. Hatte viel um die Ohren - insbesondere Fasching.

    Mein Ansatz sieht auch immer so dunkel aus auf den Bildern, in Wirklichkeit ist er auch heller - aber trotzdem stört er mich generell, ich glaube ich werde beim nächsten Friseurbesuch noch ein Tick "natürlicher" blond werden.

    Finde diese Länge aber trotzdem auch schön :-)

    AntwortenLöschen
  4. Huhu :-)
    Ich hoffe dir geht es gut..
    Deinen Haaren scheint es ja schon wieder etwas besser zu gehen und scheinen ja auch etwas gewachsen zu sein. Mittlerweile glätte ich meine hin und wieder, sie sehen jetzt auch wieder viel besser aus. So langsam wird's und ich kann sie jetzt wachsen lassen.
    Ich bin froh, dass ich von dem ganz hellen Blond weg bin und braune Haare habe. Viele finden, dass meine jetzigen Haare viel gesünder aussahen als blond, wo sie noch gesund waren.
    Ich würde mir an deiner Stelle unbedingt die Haare in einem natürlichen Blond färben lassen, am besten ein schönes warmes Karamellblond :-) Von L'oréal gibt es ein schönes Karamellblond. Dann kannst du auch mal den Ansatz längere Zeit rauswachsen lassen, ohne dass es großartig auffällt :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallu! =)
      Ja, es geht ihnen schon etwas besser! ^^
      Ich habe meine Haare jetzt auch dunkler gemacht :D Mein Naturton, ein Aschblond. Aber sieht so aus, als seien meine Haare in den letzten Jahren noch ein Stückchen dunkler geworden! -.- Jetzt gibts zumindest keine Ansatzprobleme mehr ;)

      Löschen