Montag, 11. März 2013

Haarpflege Teil 1

Heute möchte ich euch gerne meine Haarpflegemittel vorstellen.
Wie ihr ja wisst, haben meine Haare unheimlich unter dem Friseurbesuch gelitten. Sie mussten ab, da man nichts mehr retten konnte. Trotzdem wollte ich den Rest der Haare gut pflegen, da ja der größte Teil auf meinem Kopf noch kaputt ist. Ich war auf der Suche nach neuen Produkten und habe mir auf Empfehlung dann die folgenden Produkte gekauft. Sie sind alle vom Kräuterhaus Sanct Bernhard.




Ich benutze die beiden Shampoos immer abwechselnd. Ich habe sie nun schon seit ca. August 2012 und bin zufrieden mit beiden Produkten.
Im Silk Shampoo Repair & Care sind 500 ml enthalten, ist also schon ordentlich was drinne. Es handelt sich hierbei um ein Aufbaushampoo speziell für trockenes, coloriertes oder dauergewelltes Haar. Es kostet 7,50€, was nicht unbedingt wenig ist, aber da es ja auch sehr lange hält ist der Preis für mich in Ordnung.
Das Coffein Shampoo habe ich als Set mit dem Tonikum gekauft. Zusammen kosten die Produkte 16,50€. Im Shampoo sind 250 ml enthalten. Das Shampoo soll unter anderem für kräftigeres Haar sorgen und die Wachstumsphase der Haare verlängern. Es wird empfohlen, dass Shampoo zwei Minuten einwirken zu lassen. Das mache ich auch und lasse es manchmal noch etwas länger einwirken. Nach Verwendung dieses Shampoos hat man ein Frische-Gefühl.
Ich konnte bei beiden Shampoos nichts negatives feststellen. Meine Kopfhaut hatte ja leider auch etwas gelitten, trotzdem hatte ich mit den Produkten keine Probleme, da sie die Haut bei mir nicht austrocknen.


Das Tonikum habe ich jeden Abend auf die Kopfhaut aufgetragen und einmassiert. Die Wirkung ist hierbei die selbe wie beim dazugehörigen Shampoo. Meine Haare sind sehr gut, schön und schnell nachgewachsen, was mich sehr gefreut hat :) Es ist aber kein Wundermittel, durch das die Haare super schnell wachsen! Meine Haare wachsen nämlich von Natur aus recht schnell. Ich hatte jedoch das Gefühl, dass meine Haare dadurch unterstützt wurden und etwas kräftiger geworden sind. Allerdings kann es bei genetisch bedingtem oder krankhaftem Haarausfall zur Wirkungsaufhebung kommen. Ich werde mir das Tonikum wohl noch einmal bestellen, um es weiter zu testen.
Das Haarwasser mag ich sehr gerne. Der Duft erinnert mich an meine Kindheit bzw. irgendwelche Haarprodukte, die bei meiner Oma im Bad standen :D Hier sind 150 ml enthalten und der Preis liegt momentan bei 4, 86€. Ich benutze es aber nicht mehr täglich. Ab und zu verteile ich es mit den Händen auf der Kopfhaut und massiere es ein.
Dann hatte ich mir noch die Kräuter-Intensiv-Haarkurcreme bestellt. Sie kostet knapp sechs Euro und es sind 100 ml enthalten. Die Kur ist für stark strapazierte, trockene und brüchige Haare gedacht. Nach einer Einwirkzeit von zehn Minuten soll man sie gründlich ausspülen.
Die Kur ist wie eine dickflüssige Paste. War anfangs ungewohnt, da ich Haarkuren nur in flüssigerer Form kannte. Nach den ersten paar Anwendungen konnte ich erst keine großartige Verbesserung feststellen. Aber die Haare waren ja auch extrem kaputt. Nach und nach sind sie dann aber besser geworden. Natürlich konnte auch die Haarkur die Haare nicht retten, jedoch hat sich die Oberflächenstruktur der Haare etwas verbessert, was zumindest ein klein wenig zum Wohlbefinden beigetragen hat. Der Geruch der Kur ist nicht so toll, wie man es von anderen Produkten kennt. Ich vermute, es werden keine Parfümstoffe verwendet, weswegen sie "natürlich" duftet. Der Duft hat mich persönlich nicht gestört und er blieb auch nicht in den Haaren. Ob ich die Kur auch nochmal teste, weiß ich nicht. Momentan brauche ich noch die anderen Produkte auf.

Was benutzt ihr denn für Produkte für eure Haare? Habt ihr da spezielle Lieblinge oder testet ihr immer wieder was Neues?

Kommentare:

  1. ALso ich habe mich auf die Alverde Feuchtigkeitsserie eingefahren, und das Pure&Fresh Shampoo von Balea. Die finde ich wirklich gut.

    AntwortenLöschen
  2. Ich nehm immer wieder was anderes. Meistens aber John Frieda oder was von La Biosthetique. Kuren und Masken mache ich nie, dafür bin ich viel zu faul, auch wenn´s meine Haare sicher mal gut gebrauchen könnten.

    LG

    AntwortenLöschen